Cham­bol­le Musi­gny 1er Cru Les cras

CHF 189.00

Kategorien: ,

Kategorie:    Rotwein Frankreich
Rebsorte:     Pinot Noir
Region:         Côtes de Nuits
Produzent:  Antoine Ligeret
Einheit:        75cl

Jahrgang:    aktueller Jahrgang

Beschreibung:

Die Appellation befindet sich im Herzen der Côte de Nuits, in der Nähe des kleinen Dorfes Chambolle-Musigny und gehört zu den grössten Weinen des Weinbergs. Der Hang ist nahe am Grundgestein mit dünner Erde. Zahlreiche Risse im Kalkstein, ermöglichen, dass die die Wurzel tiefgreifen. Felsblöcke und Kies sorgen für eine gute Drainage am Boden des Tales.

Traditionelle Weinbereitung in thermoregulierten Fässern. Kaltmazeration vor der Gärung, Kontrolle der Temperaturen, lange Bottichzeit, während der das Punktieren und Umpumpen optimal durchgeführt werden kann. Nach der Gärung Mazeration bei 30°C für einige Tage. 10 bis 12 Monate in Eichenfässern gereift. 40% neue Fässer.

Farbe: Rubinrot mit bernsteinfarbenen Reflexen.

Nase. Typische Nase von verblichener Rose, Johannisbeere mit holzigen, würzigen Noten

Gaumen: Im Mund vereint sich Finesse und Kraft: Finesse durch seine Aromen, zart durch seine Säure, Kraft durch seine Länge und eine unglaubliche Abgangslaänge.

Temperatur. 15-16°C

Trinken Sie innerhalb von 8 bis 10 Jahren.

Passt zu: Schmackhafte Fleischsorten wie Lammbraten, Prime Rib, Entenbrust oder Wild und zu scharfen Rezepten, sowie Käse mit kräftigen Aromen wie Livarot, Munster, Maroilles, Epoisses, Langres, Soumaintrain oder Reblochon.

Beschreibung

Beschreibung

Kate­go­rie:    Rot­wein Frank­reich
Reb­sor­te:     Pinot Noir
Regi­on:         Côtes de Nuits
Pro­du­zent:  Antoi­ne Lige­ret
Ein­heit:       75cl

Jahr­gang:    aktu­el­ler Jahr­gang

Beschrei­bung:

Die Appel­la­ti­on befin­det sich im Her­zen der Côte de Nuits, in der Nähe des klei­nen Dor­fes Cham­bol­le-Musi­gny und gehört zu den gröss­ten Wei­nen des Wein­bergs. Der Hang ist nahe am Grund­ge­stein mit dün­ner Erde. Zahl­rei­che Ris­se im Kalk­stein, ermög­li­chen, dass die die Wur­zel tief­grei­fen. Fels­blö­cke und Kies sor­gen für eine gute Drai­na­ge am Boden des Tales.

Tra­di­tio­nel­le Wein­be­rei­tung in ther­mo­re­gu­lier­ten Fäs­sern. Kalt­ma­zera­ti­on vor der Gärung, Kon­trol­le der Tem­pe­ra­tu­ren, lan­ge Bot­tich­zeit, wäh­rend der das Punk­tie­ren und Umpum­pen opti­mal durch­ge­führt wer­den kann. Nach der Gärung Mazera­ti­on bei 30°C für eini­ge Tage. 10 bis 12 Mona­te in Eichen­fäs­sern gereift. 40% neue Fäs­ser.

Far­be: Rubin­rot mit bern­stein­far­be­nen Refle­xen.

Nase. Typi­sche Nase von ver­bli­che­ner Rose, Johan­nis­bee­re mit hol­zi­gen, wür­zi­gen Noten

Gau­men: Im Mund ver­eint sich Fines­se und Kraft: Fines­se durch sei­ne Aro­men, zart durch sei­ne Säu­re, Kraft durch sei­ne Län­ge und eine unglaub­li­che Abgangs­laän­ge.

Tem­pe­ra­tur. 15–16°C

Trin­ken Sie inner­halb von 8 bis 10 Jah­ren.

Passt zu: Schmack­haf­te Fleisch­sor­ten wie Lamm­bra­ten, Prime Rib, Enten­brust oder Wild und zu schar­fen Rezep­ten, sowie Käse mit kräf­ti­gen Aro­men wie Liva­rot, Muns­ter, Maroil­les, Epois­ses, Lan­g­res, Sou­main­train oder Reblochon.

Kontaktiere uns

Schreib uns gerne an und wir melden uns so schnell es geht!

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
0
0